Die Fächer

Mathe

Rechnen, Knobeln, Muster erkennen, sich über Rechenwege austauschen und Sachaufgaben lösen – all dies geht besser mit anderen Kindern, die auf einem ähnlichen Lernniveau sind. Deshalb wird es verbindliche Treffen in kleinen Gruppen geben, in denen die Kinder neuen Input bekommen und sich über mathematische Themen austauschen. Diese Treffen strukturieren das Weiterarbeiten in der offenen Lernzeit.

Mit Hilfe von Anschauungsmaterial, darunter ein an Montessori angelehntes Perlenmaterial, können die Kinder Vorstellungen zu Zahlen und Rechenoperationen ausbilden und Rechenstrategien entwickeln. Am Computer und im Mathebuch bekommen sie die notwendige Übung.

Geometrie, Größen, Daten, Kombinatorik und Wahrscheinlichkeiten werden im Epochenunterricht thematisiert.

Deutsch

Mit Hilfe der Anlauttabellen können viele Kinder recht schnell lautgetreu schreiben. Das eröffnet für sie eine neue Welt: Zettel, Briefchen, kleine Geschichten und Sachtexte können zu Papier gebracht werden. Wem dies schwer fällt bekommt Unterstützung durch lautbegleitende Gebärden.

Das Lesenlernen kommt dann oft wie von selbst. Spannender Lesestoff (Sachbücher und Geschichten) aus unserer Schulbücherei bieten Spaß am Lesen auf unterschiedlichem Niveau. Bücher mit farblich markierten Silben helfen hierbei besonders Kindern, die Schwierigkeiten bei längeren Wörtern haben. Kinder mit Unterstützungsbedarf bekommen das Angebot mit den Lautgebärden und Silbenteppichen zu arbeiten.

Zur Entwicklung der Rechtschreibung werden die 100 wichtigsten Wörter geübt und die Texte der Kinder auf Rechtschreibphänomene hin untersucht und überarbeitet.

Das Untersuchen von Sprache, zum Beispiel das Sortieren von Wortarten, Satzarten und Satzgliedern, nimmt nur einen kleinen Rahmen ein.

Im Epochenunterricht werden unterschiedliche Textsorten gelesen, untersucht und produziert.

Sachunterricht

Wichtigster Bestandteil des Sachunterrichts ist das Forschen am Gegenstand selbst. Das geht oft nicht im Klassenraum. Ausflüge zum Beispiel zu Arbeitsstätten, in den Wildpark und den Zoo, in den Wald und zu Gewässern, zur Müllabfuhr und ins Museum werden ein wichtiger Teil des Sachunterrichts sein. Durch Befragungen und Interviews und der Recherche in Büchern und im Internet kommen die Kinder an weitere Informationen. Während des Epochenunterrichts, aber auch in der offenen Lernzeit, können die Kinder Experimente entwickeln und ausprobieren.

Englisch

Im English-room gibt es viel zu entdecken: ein Spielzoo, ein Kaufladen, ein Puppenhaus… Hier treffen die Kinder auf Menschen (möglichst MuttersprachlerInnen), die ausschließlich Englisch mit den Kindern sprechen. Die Gegenstände sind alle beschriftet und mit einem Aufkleber versehen, der ein Abrufen des englischen Begriffs durch ein elektronisches Gerät (z.B. Ting-Stift) ermöglicht. Die Kinder lernen spielerisch englische Begriffe und Sätze. Später können sie dann mit Unterstützung kurze Texte schreiben, Lieder übersetzen und kleine Vorträge auf Englisch entwickeln.

Im Epochenunterricht wird die Englisch sprechende Person zeitweise dabei sein und das jeweilige Thema durch ihre Sprache bereichern.

Kunst und Musik

Viele Kinder lieben Musik und Kunst. Sie haben Spaß daran sich kreativ zu entfalten, unterschiedliche Techniken auszuprobieren, zu singen oder ein Musikinstrument zu lernen. In der Schule sollen sie hierfür Zeit, Unterstützung, Material und neue Ideen bekommen – und keine Bewertungen.

Einmal wöchentlich haben die Kinder in der Offenen Lernzeit die Möglichkeit, das Kunstatelier der Schule zu nutzen und dort selbstständig unterschiedliche Materialien und Techniken auszuprobieren.

Die Kinder können die musikalischen Angebote der Schule, wie Schulchor und Instrumentalunterricht besuchen oder selbstständig üben. In der Offenen Lernzeit dürfen sie mit Rhythmusinstrumenten eigene Klangexperimente wagen und zu Musikstücken malen, tanzen oder Theater spielen.

In beiden Fächern wird es keinen Lernplan geben, sondern eine Ideensammlung, aus der sich die Kinder Punkte herausgreifen und umsetzen können. Auch bei den anderen Kindern und den Erwachsenen finden sie Anregungen. Wie viele Punkte und welche sie herausgreifen oder ob sie dem Lernplan eigene Punkte hinzufügen, ist den Kindern in Kunst und Musik frei überlassen.

Im Epochenunterricht lernen die Kinder unterschiedliche MalerInnen und Kunststile kennen und probieren gezielt neue Techniken aus. Sie beschäftigen sich mit Musikstücken, Komponisten und Musikinstrumenten.

Sport

Abhängig von den örtlichen Möglichkeiten erhalten die Kinder vielfältige Bewegungsmöglichkeiten: im Außengelände, auf Spielplätzen, in Parks, in Turnhallen, im Schwimmbad. Die Teilnahme an Wettkämpfen wie Turnieren, Läufen und Bundesjugendspielen ist freiwillig, denn Bewegung soll Spaß machen!

Ethik

Der klassische Religionsunterricht, mit seiner Einteilung in evangelisch und katholisch und sonstige Kinder, hat an dieser Schule keinen Platz. In den weltorientierten Ethikprojekten, sind alle willkommen – unabhängig welchen Glauben sie haben, welcher Religion sie sich zugehörig fühlen und welche philosophischen Ideen ihnen im Kopf herum schwirren.

Die religiöse Erziehung (im Sinne von Gottesgläubigkeit durch Beten, Singen und Bibelgeschichten hören) wird ersetzt durch eine Förderung von Respekt für die Unterschiedlichkeiten, die der Glaube mit sich bringt.

Du hast Interesse an der Schulgründung? Dann melde dich unter info@schule-anders-koeln.de.

Du möchtest uns mit einer Spende unterstützen? Unser Verein ist gemeinnützig und stellt Spendenquittungen ab 200 Euro aus. IBAN: DE18 8306 5408 0005 2158 97